Onboardingtipps

News Kommentare deaktiviert für Onboardingtipps

✈️ Nach dem Recruiting beginnt das Onboarding 

Wir alle haben schon vom Onboarding gehört. So wird der Prozess des Einstiegs in ein neues Unternehmen genannt. Aber wusstet ihr, dass es beim Onboarding mehrere Phasen gibt? Wir haben es für euch visualisiert.

—> Die erste Phase nennt sich Preboarding. Sie beginnt mit der Vertragsunterschrift und endet am ersten Arbeitstag. Wenn euer Recruitingprozess erfolgreich war, seid ihr bereits mitten drin, im PREBOARDING. Herzlichen Glückwunsch! 

—> Die zweite Phase ist die Orientierungsphase. Sie beginnt mit dem ersten Arbeitstag und geht nahtlos in die dritte Phase über. 

—> Diese dritte Phase nennt sich Integration. Mit dem Ablauf der Probezeit endet hier der Onboardingprozess. Die Integration dauert meist noch einige Zeit länger an. 

📌 Bei jedem neuen Abteilungswechsel beginnt für die Auszubildenden wieder die Orientierung und geht in die Integration über.

Wo steht ihr gerade? Seid ihr noch im Auswahlverfahren oder bereits im Preboarding? Wenn ihr eure Azubis für 2021 noch nicht gefunden habt, solltet ihr dran bleiben, denn wir haben einige nützliche Infos und Tipps für ein erfolgreiches Prebording für euch zusammengetragen.#

AZUBI PREBOARDING

Tipp #1 Persönliche Vertragsunterzeichnung 

Der Moment, wenn der Wunsch-Azubi zur Vertragsunterschrift in den Ausbildungsbetrieb kommt, ist für beide Seiten etwas besonderes. Sie als Ausbildungsbetrieb haben hier schon eine wichtige Aufgabe, nämlich dem Azubi das Gefühl zu geben, dass er nun zur Unternehmensfamilie gehört. Sie können die Gelegenheit direkt nutzen und ihm die Räumlichkeiten zeigen und einige Mitarbeiter vorstellen.

Auch wenn Sie in der aktuellen Situation den Vertrag per Post zu senden, haben Sie Möglichkeiten um eine Bindung zum Azubi aufzubauen. Ein persönliches Anschreiben ist hier ein Muss. Dazu noch ein QR-Code mit einem Willkommens-Video vom Chef/in persönlich. Wäre das nicht cool?#

Tipp #2 Kontaktaufnahme ankündigen

Nach dem Sie Ihren Azubi für Ihr Unternehmen gewinnen konnten, gilt es nun, ihn bei der Stange zu halten. Die Gründe für Ihren angehenden Azubi seinen Ausbildungsplatz nicht anzutreten, gehen von „nicht umziehen wollen“ über Zweifel zur die Wahl des richtigen Ausbildungsberufes oder des richtigen Ausbildungsbetriebes bis hin zu Schicksalsschlägen und weitere. Die Zweifel können Sie im besten Fall ausräumen. Wie? 

Geben Sie Ihrem zukünftigen Auszubildenden das Gefühl, dass er sich für den richtigen Ausbildungsbetrieb entschieden hat.

👉 Unser Tipp, kündigen Sie die regelmäßige Kontaktaufnahme an. Ob Sie diese dann monatlich, wöchentlich oder nur zu gewissen Themen umsetzen, entscheiden Sie.

👉 Planen Sie den Preboardingprozess mit Hilfe verschiedener Elemente, so dass es zu Ihrem Unternehmen passt.


» News » Onboardingtipps
On 11. März 2021
By

Comments are closed.

«